1. Herren: Heimsieg gegen TG Herford II

Mannschaftsfoto vor dem Spiel gegen die TG Herford

TG Schildesche – TG Herford 37:21 (16:13)

TG-Trainer David Battré war mit der Leistung seiner Schützlinge, trotz unkonzentrierter erster Halbzeit, sehr zufrieden. „Die zweite Halbzeit verlief richtig gut. Da haben die Jungs alles umgesetzt, was wir in der Halbzeit besprochen hatten“.

TG-Tore: Göldner (11), Bender, Leinberger (je 1), Stirken, Lenzen (je 3), Kampmann (4), Beuting(6), Wolff(2), Tohermes (6/4)

Quelle:  Westfalenblatt Bielefeld

 

„Wir hatten keinen Zugriff in der Abwehr“, analysiert TG-Trainer David Battré die erste Halbzeit. „Nach Wiederbeginn hatten wir dann eine bessere Einstellung und haben dank einer guten Abwehr viele Gegenstoßtore geworfen“, lobte Battré, schränkte aber ein: „Herford war keine Übermannschaft.“ TG: Göldner (11), Beuting (6), Tohermes (6/4), Kampmann (4), Stirken, Lenzen (je 3), Wolf (2), Bender, Leinberger (je 1).

Quelle: NW Bielefeld

 

Spielbericht von Kai Venkord

Am Samstagabend haben wir uns mal wieder im Dome eingefunden und die TG aus Herford empfangen. Von dem tabellarischen Unterschied (Dritter gegen Neunter) war in der ersten Halbzeit nicht viel zu sehen. Das lag allerdings mehr an unserem eigenen Unvermögen, als an einem starken Gegner. Durch viele technische Fehler und individuellen Nachlässigkeiten haben wir zur Halbzeit nur eine knappe 16:13 Führung rauswerfen können. Die Halbzeitansprache unseres Trainers hat sich dementsprechend auch gewaschen.
Die  Vorgaben des Trainers für die zweite Hälfte konnten wir endlich umsetzen und man kam überzeugend aus der Kabine. Mit einer konzentrierten Abwehrarbeit haben wir dem Gegner nun den Zahn gezogen und erst nach achteinhalb Minuten den nächsten Gegentreffer zugelassen. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel mit 21:14 quasi entschieden. Auch im Angriff haben wir endlich konzentrierter abgeschlossen und in den zweiten 30 Minuten genauso viele Tore geworfen wie der Gegner im ganzen Spiel. Herauszuheben in unserem Spiel sind besonders Kevin Göldner, mit 11 Toren Topscorer und dem erzielten 30ten Tor (wir freuen uns auf 2 Kisten), sowie unser eigentlich nun in Hamburg wohnender „Gast“-Kreisläufer Cedric, der aus dem nichts mit 6 Toren seinen „Neueinstand“ geliefert hat.

Am kommenden Samstag geht es nun mit einem Auswärtsspiel bei HSG EGB Bielefeld 2 weiter. Anpfiff ist um 19:00h in der Sporthalle Gadderbaum. Dort gilt es an die Leistung der letzten Wochen anzuknüpfen und sich mit einem weiteren Sieg im oberen Tabellendrittel festzusetzen.