1. Herren: Testspielsieg gegen die HSG Spradow 2

Sicherer Schütze: Neben den 7m, die Nils Tohermes wie im Derby gegen den TuS 97 alle verwandelte, traf er im Testspiel auch etliche Male aus der 2. Reihe

Aufgrund der spielfreien Zeit während der Herbstferien fuhr die 1. Herrenmannschaft am Donnerstagabend zu einem Testspiel gegen die HSG Spradow 2. Als die höherklassige Mannschaft wollten wir das Spiel natürlich gewinnen. Dies gelang und am Ende auch mit 25:35 deutlich.

Allerdings waren wir im Rückraum dezimiert und mussten in einer Konstellation antreten, die so noch nie zusammen gespielt hatte. Dies zeigte sich in den ersten 12 Minuten auch eklatant im Positionsangriff wo wir kein Spiel aufgezogen bekamen und infolgedessen unvorbereitet aufs Tor warfen. Lediglich über ein gutes Tempospiel kamen wir zu Torerfolgen. Erst nach einer Auszeit und einigen Wechseln (Jannis Lindrath nahm die Zügel in der Mitte in die Hand) wurde dies besser, so dass wir über 3:5, 5:10 mit 10:13 in die Pause gingen.

Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor etwas mannschaftsdienlicher zu spielen und wollten auch das Spiel mit zwei Kreisläufern ausprobieren. Insbesondere letzteres funktionierte hervorragend: Die beiden Kreisläufer stellten sich breit und schafften so 2-gegen-2-Situationen auf den Halbpositionen. Dies konnten dann vor allem Nils Tohermes und Kevin Göldner für einfache Tore aus dem Rückraum nutzen. Da auch die angesagten Spielzüge und Auftakthandlungen besser funktionierten ging das Spiel am Ende mit 25:35 auch in der Höhe verdient an uns.

Zu bemängeln ist aber unsere nicht in allen Phasen des Spiels sattelfeste Abwehr. So verloren wir ab und an die Bindung zu dem gegnerischen Kreisläufer, der so zu häufig bedient werden konnte. Auch die Orientierung des Abwehrverbands war ausbaufähig. Hervorzuheben ist allerdings das Zusammenspiel des Defensivblocks mit dem Torhüter, wodurch viele Bälle geblockt oder gehalten werden konnten.

Am 11.11.17 um 18Uhr geht die 1. Herren dann in der Gesamtschule Schildesche gegen die TG Herford 2 wieder auf Punktejagd.

TG: Schadomsky, Prieb, Tohermes (12/5), K. Göldner (8), Venkord (4), Kampmann (3), Leineberger,  Lindrath (je 2), L. Göldner, Timmermann, Wolff, Bender (je 1).