Wiederaufnahme des Sportbetriebs in der Reha-Abteilung

Auch die REHA-Abteilung hat, jetzt, wo die Sommerferien zu Ende sind, den Trainingsbetrieb, wenn auch unter besonderen Bedingungen, wieder aufgenommen.

Der Umgang mit dem erarbeiteten Hygienekonzept (wird zu Beginn jeder Trainingsstunde kurz erläutert) muss sich sicherlich erst einspielen, aber, wenn dieses geschehen ist, hoffen wir „adäquate Trainingsstunden in etwas abgespeckter Form“ durchführen zu können.

Wenn es das Wetter und der Gesundheitszustand der jeweils anwesenden Rehasportler*innen zulassen, werden wir zumindest den Ausdauerteil einer jeden Trainingsstunde nach draußen verlegen. In der Herzsportgruppe wird uns die diensthabende Ärztin oder der diensthabende Arzt mit geschultertem Notfallkoffer natürlich begleiten. Der Defi kommt selbstverständlich auch mit.

Bitte denkt aber immer daran, dass eure Teilnahme freiwillig ist und ihr mit jeder Unterschrift auf der Teilnehmerliste erklärt, dass ihr mit dem erarbeiteten Konzept einverstanden seid, euch an die Regeln haltet und die Turngemeinde Schildesche keine Haftung übernimmt. Selbstverständlich könnt ihr auch sagen, dass ihr freiwillig noch eine Weile auf die Teilnahme verzichtet oder wegen extremer Hitze oder, oder, oder, nicht teilnehmt. Schließlich seid ihr alle „Euer/e eigene/r Gesundheitsminister/in“.

Eure persönliche „Corona-Grundausstattung“ müsst ihr zu jeder Trainingseinheit mitbringen.

Wenn es Fragen zu Verordnungen gibt stehen euch Petra und Sigrid gern zur Verfügung.

Die Gruppe „Miatroll“ am Montag findet noch nicht wieder statt, da dort die Räumlichkeiten noch nicht freigegeben sind.

Neue Mitglieder können derzeit in allen Gruppen NICHT aufgenommen werden